Elterninfos

 

                                                                                                                                                                                                                                                                               01.07.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

 

Das etwas unruhige Schuljahr neigt sich dem Ende zu und mit Beginn des kommenden Schuljahres 2020/21 gibt es personelle Veränderungen an unserer Schule.

 

Frau Pohlschneider, die Klassenlehrerin der jetzigen Klasse 1, verlässt zum Ende des Schuljahres 2019/20 die Barbara-Schule.

 

Diese kurzfristige Entscheidung der Landesschulbehörde hat sowohl Frau Pohlschneider

als auch uns als Schule sehr überrascht.

 

Frau Pohlschneider hat ein anderes Stellenangebot im Schuldienst erhalten und angenommen.

 

Die neue Klassenleitung der jetzigen Kl. 1 im Schuljahr 2020/21 wird Frau Ursula Pille übernehmen.

 

Frau Katja Nuxoll ist für das kommende Schuljahr 20/21 mit 8 Unterrichtsstunden an unsere Schule abgeordnet.

Wir wünschen ihr einen guten Start an unserer Schule.

 

Daraus ergeben sich folgende Klassenleitungen im Schuljahr 2020/2021:

Klasse 1:                         Frau Voß

Klasse 2:                        Frau Pille

Klasse 3:                        Frau Schwertmann

Klasse 4:                        Frau Knälmann

Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

(Chr. Westermann, Schulleiterin)

 

 

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,                                                                                                                                   10.06.2020

 

der Präsenzunterricht der Klasse 1 beginnt am 15.06.2020.

 

Auch in den kommenden Wochen  bleibt der aktuelle Rhythmus des umschichtigen Unterrichtes für alle Klassen bestehen.

Ab dem 03.06.2020 gelten folgende geänderte  Unterrichtszeiten für die Kl. 3 und 4:

                       

                                     08.00 Uhr - 12.45 Uhr.

 

Bei Unklarheiten wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerinnen.

 

Ab Montag, 15.06.2020 startet auch der Präsenzunterricht der Kl. 1 um

07.45 Uhr - 11.25 Uhr an unserer Schule.Weiterhin gelten diese Unterrichtszeiten auch für Kl. 2.  Um ein geregeltes und gesichertes Ankommen der Kinder zu ermöglichen, ist der Fahrradparkplatz in zwei Bereiche sichtbar nach Klassenstufen unterteilt und beaufsichtigt.

 

Ihre Kinder ordnen sich bitte unter Berücksichtigung des Sicherheitsabstandes von 1,50 m in dem entsprechenden Wartebereich ein. Dort werden sie von der Klassenlehrerin abgeholt.

 

Für die Pausenzeiten ist der Schulhof in zwei Bereiche unterteilt und wird zu versetzten Zeiten von den Schüler/Schülerinnen genutzt.

 

Laut aktueller Mitteilung vom Kultusministerium besteht allerdings keine Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände. Dies setzt voraus, dass der Sicherheitsabstand ganz strikt eingehalten werden muss.  Wir werden die Schüler und Schülerinnen diesbezüglich ständig kontrollieren und darauf hinweisen.

Selbstverständlich akzeptieren wir den Elternwunsch eine Maske zu tragen.

 

Während des ganzen Schultages wird der schuleigene Hygieneplan berücksichtigt.

 

Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich bitte bei der jeweiligen Klassenlehrerin.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Chr. Westermann, Schulleiterin                                                                                     

 

 

Kriterien für die Aufnahme von Kindern in Notbetreuung 

vom L a n d k r e i s   V e c h t a :                                                                                                                     (Stand 21.04.2020)
 
 
Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, bei denen mindestens eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter in den kritischen Infrastrukturen oder in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig ist und ohne Notbetreuung an der Ausübung der erforderlichen Berufstätigkeit gehindert wäre.  
 
Achtung: Die Notbetreuung ist auf das  n o t w e n d i g e  und  epidemiologisch vertretbare Maß zu begrenzen!  
 

Vor diesem Hintergrund werden folgende Hinweise gegeben:
 
1) Kinder, die bisher im Rahmen der Notbetreuung berücksichtigt wurden, sind weiterhin zu betreuen.
 
2) Im Folgenden werden die Berufsgruppen und Härtefälle genannt, die unter Berücksichtigung der nachgewiesenen persönlichen Begleitumstände ggfls. einen Anspruch auf Notbetreuung haben:
 
 
Berufsgruppen der sog. „kritischen Infrastrukturen“
 
 Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich (z.B. Arzt- und Pflegepersonal in Krankenhäusern, humane allgemeinmedizinische Versorgung; Arzneimittel- und Impfstoffehersteller, Labore, stationäre Altenpflege und Behindertenhilfe)
 
 Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen (auch Lehrer und Erzieher)
 
 Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr
 
 Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche

 

Betriebsnotwendige Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse
 
 Beschäftigte im Sektor Energie (Strom, Gas, Kraftstoffversorgung, Fernwärme - incl. Logistik)  
 
 Beschäftigte im Sektor Wasser (öffentliche Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung, Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze)
 
 Beschäftigte im Sektor Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß- und Einzelhandel)
 
 Beschäftigte im Sektor Informationstechnik und Telekommunikation (Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze)
 
 Beschäftigte im Sektor Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers)
 
 Beschäftigte im Sektor Transport und Verkehr (Logistik für die o.g. kritischen Infrastrukturen, ÖPNV)
 
 Beschäftigte im Sektor Medien und Kultur (Risiko- und Krisenkommunikation)
 
 
    Betreuung in besonderen Härtefällen  
 
 drohende Kündigung oder erheblicher Verdienstausfall
 
 drohende Kindeswohlgefährdung
 
 Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere bei Alleinerziehenden
 
 gemeinsame Betreuung von Geschwisterkindern
 
 
Für alle vorgenannten Berufsgruppen ist weiterhin sehr genau auf die dringende Notwendigkeit der Inanspruchnahme der Notbetreuung zu achten. Vor Inanspruchnahme sind sämtliche andere Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen.  Ziel der Einrichtungsschließungen ist die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus.

                                                                                                                    

 

 

 

                                                                                                                            

 

 

                                                                                                                

 

Hier finden Sie uns

Barbara-Schule Handorf-Langenberg
Steinfelder Damm 3
49451 Holdorf 

 

Kontakt

Rufen Sie uns einfach an 05494-230

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Barbara-Schule Handorf-Langenberg